Meinungen und Stimmen

Dr. med. Ralf Warmuth
Arzt, Tätigkeitsschwerpunkt: Ernährungs- und Schlafmedizin
Zentrum für Schlafmedizin

Martina Casper
Fachärztin für HNO-Heilkunde

Dr. med. Beate Dölle
Ärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin und für Allgemeinmedizin

Matthias Hapke, Dr. med. dent. Martin Trump
Zahnärzte
CenDenta – Zentrum für Zahnmedizin

Dr. med. Gabriele Meyer
Ärztin für Neurologie und Psychiatrie

Heike Peters
Diplom Chemikerin und approbierte Apothekerin

Dr. med. Christian Toussaint
Arzt für Innere Medizin / Rettungsmedizin,
Tätigkeitsschwerpunkt: Diabetologie

poliVital GmbH – Zentrum für Ernährung und Gesundheit


 

Dr. med. Ralf Warmuth
Arzt, Tätigkeitsschwerpunkt: Ernährungs- und Schlafmedizin
Zentrum für Schlafmedizin

Die Zukunft beginnt heute

„Ich bin seit ca. 10 Jahren als Arzt in eigener Praxis in der Region niedergelassen.

Als Schlafmedizinier muss ich interdisziplinär denken und handeln, da bei meinen Patienten zumeist vielgestaltige
medizinische Probleme zusammenfallen. Von der räumlichen Nähe zu vielen ärztlichen Kollegen verschiedener Fachrichtungen
erhoffe ich, sowohl für meine Patienten als auch für mich, eine kürzere und fruchtbarere Zusammenarbeit.

Mit Praxisbeginn habe ich mich für eine digitale Patientenakte entschieden. Ich archiviere dort auch alle Patientenbefunde.
Ohne diese rationelle Informationsverarbeitung könnte ich mir eine patientenfreundliche und effektive Arbeit nicht mehr
vorstellen. Diese schafft für mich schnell nachvollziehbare und transparente Behandlungsabläufe, Service für den Patienten
aber auch eine effektive Organisation für meine Mitarbeiter.

Das Projekt POLIMEDICA eröffnet für mich weitere Perspektiven. Durch eine zentrale Vernetzung und Datenarchivierung kann
die Zusammenarbeit mit anderen Kollegen informationstechnisch und organisatorisch bei optimaler Datensicherheit eine
höhere Effektivität und Qualität erreichen. Eine mögliche Anbindung an Kranken-hausinformationssysteme (KIS) kann eine
ideale Basis für den nahtlosen Übergang zwischen stationärer und ambulanter Behandlung sein.

Für bestimmte medizinische Indikationen können „unter einem Dach“ komplexe interdisziplinäre Diagnostik- und
Behandlungsangebote für die Patienten entwickelt werden.

Vorbeugen ist besser als Heilen! – darum wird bei POLIMEDICA auch Prävention ganz groß geschrieben. Viele Kollegen haben
einschlägige Erfahrungen in diesem Bereich. Ich für meinen Teil möchte meine Erfahrungen im Bereich der Ernährungsmedizin
und Orthomolekulartherapie einbringen.

POLIMEDICA ist auch ein Projekt „von Ärzten für Ärzte“. So sind alle Mieter gleichberechtigte Gesellschafter einer
Trägergesellschaft, die das gesamte Projekt verwaltet und organisiert. Diese Gesellschaft hat neben wirtschaftlichen
Aufgaben vor allem die Funktion einer Bündelung der Kräfte und Entlastung des Einzelnen.“


 

Martina Casper
Fachärztin für HNO-Heilkunde

„Seit längerem beschäftige ich mich mit der Idee, dass man Ärzte verschiedener Fachrichtungen
unter ein Dach bringen sollte, um unseren Patienten eine optimale medizinische Betreuung
angedeihen lassen zu können. Dadurch spart der Patient Zeit, kann sozusagen rundum effektiv
fachübergreifend betreut werden. Die Kommunikation unter den Ärzten verbessert sich und den
Ärzten stehen in wirtschaftlicher Hinsicht viel anspruchsvollere wirtschaftliche
Möglichkeiten offen.
Nun ist es hoffentlich bald soweit…

In Vorbereitung auf dieses, in Berlin sicher einmalige Objekt, haben sich bereits Ärzte
verschiedener Fachbereiche gemeinsam mit medizin-begleitenden Gewerken zusammengetan und
beraten im Vorfeld ihre Behandlungskonzepte und planen danach die räumliche Gestaltung des
Hauses. Dies ist sehr innovativ, können doch so Projektprobleme vor ihrem eigentlichem
Auftreten aus dem Weg geschaffen werden. Die Zusammenarbeit der Kollegen bessert sich
bereits jetzt.


Welcher engagierte Mediziner oder Gesundheitsdienstleister hat Interesse, mit uns diese
neuen Wege zu gehen? Wir suchen gemeinsam Kollegen, die sich für unsere Idee, von der wir
überzeugt sind, begeistern lassen und die Teamarbeit lieben.

Es sind bereits jetzt viele Bereiche, die an mein Fachgebiet der HNO anknüpfen, im Projekt
integriert. So zum Beispiel die Fachbereiche Neurologie, Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie,
Zahnmedizin, Hörgeräteakustik, Logopädie, Cranio- Sacaltherapie, Orthopädie. Zur Rundumbetreuung meiner
Patienten wünschte ich mir Kollegen der Fachbereiche Pädiatrie und
Gastroenterologie.

Ich selbst bis seit fast 10 Jahren niedergelassene HNO-Ärztin in einer sehr gut
ausgestatteten Praxis in Marzahn. Ich operiere derzeit noch in den Räumen meiner
eigenen Praxis, habe viel Erfahrung auf dem Gebiet der Allergologie und Schwindeldiagnostik.
Ich führe die Neugeborenen-Hördiagnostik durch und habe reichlich Kenntnis im
Gutachtenwesen.
Seit Jahren beschäftige ich mich mit den operativen Möglichkeiten meines Fachgebietes
zur Linderung des Schnarchens.
Als stellv. Vorsitzende unseres HNO-Verbundes Berlins habe ich es gelernt, Verträge mit
Kostenträgern zu verhandeln.“


 

Dr. med. Beate Dölle
Ärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin
und Ärztin für Allgemeinmedizin
Tätigkeitsschwerpunkte: Naturheilverfahren, Schmerztherapie

Mit Blick auf die steigende Lebenserwartung gewinnt das Thema Lebensqualität ständig an Bedeutung. Hier sind es aber gerade die chronischen Krankheitsbilder, welche nicht selten erhebliche Abstriche in der Lebensqualität erzwingen.

In den Jahren, in denen ich als Oberärztin in einer orthopädischen Rehabilitationsklinik gearbeitet habe, ist es immer wieder deutlich geworden, dass das Abwenden der Chronifizierung einer Erkrankung und die Therapie eines schon chronifizierten Krankheitsbildes ein Behandlungskonzept erfordern,
in welchem verschiedene Fachgruppen effizient zusammenarbeiten. Diese Strukturen sind in der POLIMEDICA in optimaler Weise gegeben. Deshalb habe ich mich für die POLIMEDICA entschieden.

Viele Beschwerden und Schmerzzustände werden durch so genannte Funktionsstörungen hervorgerufen. Ein Großteil dieser Erkrankungsformen lässt sich erfolgreich mit naturheilkundlichen, ganzheitlichen Behandlungsmethoden behandeln.
Dazu zählen u. a. die Akupunktur, die Neuraltherapie inklusive Störfelderkennung und -behandlung, die Moxibustion und die Manuelle Diagnostik und Therapie.
Die sinnvolle Verzahnung naturheilkundlicher und schulmedizinischer Diagnostik und Therapie wird in der Behandlung meiner Patienten immer im Vordergrund stehen.

Darüber hinaus ist es für mich von großer Bedeutung, meine Kompetenzen auch zur Gesunderhaltung der Bevölkerung einzubringen. Aus diesem Grunde sehe ich in der Prävention verschiedener Krankheitsbilder einen weiteren wesentlichen Schwerpunkt.


 

Matthias Hapke, Dr. med. dent. Martin Trump
Zahnärzte
CenDenta – Zentrum für Zahnmedizin
(Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Kieferorthopädie, Zahnheilkunde, Zahnärztl. Prophylaxe)

Zahnmedizin im Wandel der Zeit,

sie betrachtet längst nicht mehr nur isoliert den einzelnen Zahn, sondern arbeitet interdisziplinär mit
allen anderen medizinischen Fachrichtungen zusammen.
Es gibt kaum eine Erkrankung oder Störung des menschlichen Körpers, die sich nicht auch
im System des Kauapparates oder des Kopfes manifestiert. Umgekehrt führen auch
Erkrankungen oder Dysfunktionen des Kauapparates zu Veränderungen in anderen
Organsystemen. Exemplarisch dafür sind sowohl die Zusammenhänge zwischen Parodontitis
und Herz-Kreislauf-erkrankungen, bzw. Diabetes, als auch zwischen Kaumuskulatur und orthopädischen
Erkrankungen.

Die kurzen Wege und der schnelle Wissensaustausch zwischen den einzelnen Fachdisziplinen
in der POLIMEDICA ermöglichen schnelle Diagnosen und Therapiekonzepte im Sinne des
Patienten. Dadurch werden Mehrfach-Untersuchungen vermieden, was erheblich zur
Kostenreduzierung beiträgt.

Darüber hinaus werden wir mit den zahnärztlichen Fachrichtungen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie,
Kieferorthopädie, allgemeine Zahnheilkunde, Laserzahnmedizin, Funktionszahnmedizin,
Endotontologie, Schlafmedizin, Parodontologie, Implantologie und zahnärztliche Prophylaxe
alle zahn- bzw. kieferspezifischen Krankheitskomplexe abdecken können. Sowohl die plastische
Chirurgie im Kopfbereich, als auch die Diagnostik und Behandlung von Neoplasmen und die
ästhetische Zahnheilkunde vervollständigen unser Behandlungsspektrum.

Wir sind seit mehr als 15 Jahren niedergelassene Zahnärzte und haben uns in den
Spezialgebieten Funktionslehre, Schlafmedizin, Implantologie und ästhetische
Zahnmedizin profiliert. Bereits seit mehreren Jahren betreiben wir überaus erfolgreich
Interdisziplinäres Networking und wollen diese Philosophie in der POLIMEDICA vollständig
umsetzen.


Die Niederlassung der Fachbereiche Kardiologie, Innere Medizin und Nuklearmedizin würden den Nutzen der POLIMEDICA vergrößern.


 

Dr. med. Gabriele Meyer
Ärztin für Neurologie und Psychiatrie

„Die Arbeit mit psychosomatischen und chronischen Krankheitsbildern fordert Arzt und
Patient viel ab.
Eine steigende Zahl von Menschen leidet unter chronischen Schmerzen, Depressionen, Ängsten.
An Entstehung und Aufrechterhaltung sind körperliche, verhaltensbezogene und soziale
Komponenten beteiligt. Zu meinen Aufgaben gehört die Analyse dieser Faktoren, das geduldige
Erklären von Zusammenhängen zwischen körperlichen und seelischen, äußeren und inneren
Ursachen und das Aufzeigen von Veränderungsmöglichkeiten.
Die gezielte Förderung von Kompetenzen und Ressourcen ist unter den gegebenen
gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Bedingungen eine Aufgabe, die für Arzt und
Patient gleichermaßen wichtig ist. Daher sind Prävention, aber auch Vernetzung und
interdisziplinäre Zusammenarbeit von großer Bedeutung für uns. Es gibt vielfältige
Überschneidungen von Neurologie und Psychiatrie untereinander und mit Störungsbildern aus
fast allen anderen ärztlichen Fachgebieten.

In den mehr als 11 Jahren meiner Tätigkeit in
eigener Praxis in Hellersdorf bin ich gute Kooperation mit Patienten, mit HNO-, Augen-,
Zahnärzten, Internisten, Orthopäden, Chirurgen, Kinderärzten, Radiologen, Psychotherapeuten,
Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten gewöhnt. Trotzdem gibt es bei immer schlechteren
Rahmenbedingungen und wachsendem Leistungsdruck auf Arzt und Patient Reserven, die wir
nur in noch engerem Verbund besser nutzen können.

Hier bietet das Arbeiten unter einem Dach und mit gemeinsamen
Konzepten neue Möglichkeiten. Mehr Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen für uns
Ärzte schafft mehr Zufriedenheit unserer Patienten mit kompetenter und umfassender Betreuung.


 

Seitenanfang

Heike Peters
Diplom Chemikerin und approbierte Apothekerin

Meine Beweggründe für die Bewerbung zur
Mitarbeit am Facharzt- & Präventionszentrum

„Im wesentlichen sind es zwei Motive, die dieses Projekt für mich außerordentlich
interessant machen:

Zum einen halte ich die interdisziplinäre Kooperation in Form von gemeinsamen Beratungen
und Abstimmungen zwischen den einzelnen Facharztrichtungen und der Apotheke für ganz
wesentlich, um die modernen Erkenntnisse der präventiven Medizin und Pharmazie immer
aktuell zum Wohle des Patienten umzusetzen. Von besonderem Wert wären ergänzende Vorträge
vor interessierten Patienten und Kunden.

Zum anderen bemühe ich mich bereits seit langem zusammen mit meinem Team den Gedanken der
ganzheitlichen Pharmazie und der pharma-zeutischen Prävention in meiner jetzigen Apotheke
umzusetzen. Dafür haben wir bereits viele Kunden gewonnen und gute Erfolge erzielt.
Mit der Integration in das Facharzt & Präventionszentrum POLIMEDICA haben wir jedoch
eine wesentlich größere Plattform an Kunden und Patienten und wir sind sicher, dass wir
damit ein noch stärkeres Interesse und eine noch aktivere Resonanz für unsere
pharmazeutischen Prophylaxe-Maßnahmen finden werden.“


 

Dr. med. Christian Toussaint
Arzt für Innere Medizin / Rettungsmedizin
Tätigkeitsschwerpunkt: Diabetologie

POLIMEDICA an der B1 – Ich bin dabei . . .

„Als Diabetologe möchte ich im neuen Gesundheits- und Präventionsprojekt mit dazu beitragen,
dass unseren Patienten ein ganzheitliches Konzept der Vorsorge und medizinischen Betreuung
angeboten wird.

Dazu gehört, dass Sie, unsere Patienten im Mittelpunkt stehen, und unsere Praxis bestmöglich
mit Ihren Hausärzten und den Kollegen anderer Fachrichtungen zu Ihrem Nutzen zusammenarbeiten.

Sie werden im Facharzt – und Präventionszentrum POLIMEDICA eine optimale Abstimmung der medizinischen
Betreuung erleben.


Um dass zu erreichen, benötigt das neue Zentrum noch die verbindliche Mitarbeit der
Fachrichtungen Gastroenterologie, Kardiologie / Angiologie, Augenheilkunde und
diabetes-spezialisierte Chirurgie.


 

poliVital GmbH – Zentrum für Ernährung und Gesundheit

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen…